New PDF release: Parteien, Parteieliten und Mitglieder in einer Großstadt

By Melanie Walter-Rogg, Oscar W. Gabriel

ISBN-10: 3663109984

ISBN-13: 9783663109983

ISBN-10: 3810035238

ISBN-13: 9783810035233

Im Unterschied zu einigen bereits vorliegenden Analysen über die Mitglieder von Lokalparteien geht es in diesem Band nicht in erster Linie um eine akribische Beschreibung spezieller lokaler Gegebenheiten, sondern darum, allgemeine Fragestellungen der empirischen Politikforschung am Beispiel einer vergleichenden examine von Einstellungen und Verhaltensweisen der Mitglieder großstädtischer Kreisverbände zu behandeln. Alle Beiträge sind als internal- und zwischenparteilicher Vergleich angelegt: In der innerparteilichen Perspektive steht der Vergleich zwischen Inaktiven, Unterstützern, Partizipanten und Parteieliten im Vordergrund, in der zwischenparteilichen Perspektive geht es um Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den Mitgliedern der vier Stuttgarter Kreisparteien CDU, SPD, FDP und Bündnis90/Die Grünen. Neben dem Sozialprofil werden die Eintritts- und Bleibemotive, das Partizipationsverhalten sowie die Einstellungen zu Politik und Gesellschaft, zur eigenen Partei und zu politischen Sachfragen der Parteimitglieder analysiert. Die Ergebnisse sind für alle Interessierten aus der politischen Praxis, der politischen Bildung und der politischen Wissenschaft relevant.

Show description

Read or Download Parteien, Parteieliten und Mitglieder in einer Großstadt PDF

Best german_9 books

Alfred Schäfer's Vermittlung und Alterität: Zur Problematik von PDF

Vorgestellt und kritisch diskutiert werden die sozialisationstheoretischen Ansätze von Habermas, Oevermann, Lorenzer und Luhmann. Bezugspunkt der Diskussion ist die Frage, inwieweit diese Theorien nicht nur erklären, wie gesellschaftliche Bedingungen ein autonomes und vernünftiges Individuum ermöglichen, sondern auch berücksichtigen, inwieweit Menschen in diesen Vermittlungen nicht aufgehen.

New PDF release: Aktuelle Perspektiven der Biologischen Psychiatrie

Das Buch umfaßt die ganze Bandbreite der neurobiologischen Ansätze bei verschiedenen psychiatrischen Erkrankungen, sowohl hinsichtlich der Ätiopathogenese als auch der Therapie. In shape von Übersichtsarbeiten und Originalpublikationen von Ergebnissen einzelner Studien wird ein sehr aktuelles und sehr weit gefächertes Spektrum der biologisch-psychiatrischen Forschung geliefert.

Extra resources for Parteien, Parteieliten und Mitglieder in einer Großstadt

Sample text

Die Annahme ist, dass Individuen mit hOherem Status Burgerkompetenzen erwerben, wie das Interesse rur Politik, den Wunsch nach weitgehender Information uber geseIlschaftliche Prozesse oder auch das Geruhl, politisch etwas bewirken zu konnen.

Auch Niedennayer 1989a) dieses nur theoretisch erfasste Phanomen mit der "refC\Il11ers only morning glories"-These. Diese "Erniichterung" konnte auch bei den Stuttgarter Parteimitgliedern festgestellt werden, bereits an anderer Stelle wurde die starke Abnahme der Intensitat beim Motiv "Mitarbeit and Problemlosungen" beschrieben. Es liegt also tatsachlich eine Abschwachung der instrumentell motivierten Parteibindung vor. Daher soli nun untersucht werden, ob sich die von Roback aufgestellte These in Stuttgart bestatigt.

Niedennayer 1989a). B. der Vorrang instrumenteller gegenliber expressiv-nonnativen Bindungsmotiven (vgl. Niedennayer 1989a; Boll 2001 a), behalten ihre Gliltigkeit. Flir die Stuttgarter Parteimitglieder war beim Parteieintritt die angestrebte "Mitarbeit an Probleml6sungen" das zentrale Motiv, gefolgt von der Blirgerpflicht, der Ablehnung der Politik anderer Parteien, dem Zugang zu politischen Infonnationen und sozial-integrativen Motiven (Partei als Heimat, Integration und Kontakte). Keine Rolle spielen dagegen pers6nliche Nutzenerwartungen, das Streben nach Amtem und Anregungen durch Freunde und Familie.

Download PDF sample

Parteien, Parteieliten und Mitglieder in einer Großstadt by Melanie Walter-Rogg, Oscar W. Gabriel


by Michael
4.3

Rated 4.16 of 5 – based on 32 votes