Hanns Ziemer (auth.), G. Gasser, W. Vahlensieck (eds.)'s Nieron Und Urol in der Behandlung des Harnsteinleidens—ein PDF

By Hanns Ziemer (auth.), G. Gasser, W. Vahlensieck (eds.)

ISBN-10: 3642853145

ISBN-13: 9783642853142

ISBN-10: 3798505632

ISBN-13: 9783798505636

Begriißung und Einführung G. Gasser; Wien Meine Damen, meine Herren! Wir sind der heutigen Einladung zu einem Rundtischgespräch über Urol gefolgt, und ich möchte Sie aUe recht herzlich willkommen heißen. Es erscheint mir angebracht, daß wir heute bei der Begrüßung einmal den umge­ kehrten Weg einschlagen, und als Eingeladene die Einladenden - nämlich Herrn Hoyer und seine Mitarbeiter - zuerst begrüßen, weil die Anregung zu diesem Rund­ tischgespräch - das schon längst hätte stattfinden müssen - eigentlich von uns aus­ gegangen ist. In wirklich selbstloser Weise hat die Firma Hoyer GmbH & Co. - insbesondere Herr Ziemer - uns bisher bei der Gestaltung, der corporation und der Finanzierung der Harnsteinsymposien Bonn - Wien unterstützt und dadurch die ersten Voraus­ setzungen für die Durchführung der Symposien geschaffen. In aU den Z4UÜckliegenden Jahren bis heute ist aber von seiten der Firma Hoyer oder von Herrn Ziemer nie der Versuch gemacht worden, die Symposien in ihrem Inhalt zu beeinflussen oder Vorträge und Diskussionen mit dem Ziel der Werbung für die eigenen Präparate einzuschleusen. Auch dieses. Rundtischgespräch ist nicht auf Verlangen der Firma Hoyer zustan­ degekommen. Es wurde vielmehr von mir bei Gelegenheit des Deutschen Urologen­ kongresses im vergangenen Jahr in Essen angeregt. Ich hoffe nun, daß dieses Gespräch für aUe Beteiligten neue Erkenntnisse auf dem Sektor der so schwierig zu beurteilenden medikamentösen Therapie des Harn­ steinleidens bringen wird. In diesem Sinne dürfen wir jetzt Herrn Ziemer bitten, uns einen Überblick über das Präparat Urol zu geben.

Show description

Read or Download Nieron Und Urol in der Behandlung des Harnsteinleidens—ein Rundtischgespräch in Wien am 5. April 1979: Harnsteinsymposien Bonn — Wien PDF

Similar german_12 books

Opioide und Antagonisten: Klinische Pharmakologie für - download pdf or read online

Urn ehrlich zu sein - dieses Bueh habe ieh eigendieh ffir mieh selbst geschrieben. Wenn guy sich als An thesist seit Jahren ganz besonders mit Problemen der Narkosefiihrung nod der akuten wie ehronischen Sehmerztherapie beschMtigt, bleibt es nieht aus, daB guy die eine oder andere Arbeit zu publizieren beabsiehtigt, Vorlesungen zu halten hat oder daB guy bin nod wieder als Gutaehter in Ansprueh genommen wird.

Read e-book online Rechnungswesen und EDV: 12. Saarbrücker Arbeitstagung 1991 PDF

Controlling ist heute ohne EDV-Unterstützung nicht mehr vorstellbar. Dabei darf nicht verkannt werden, daß es eine wesentliche Aufgabe des Controlling sein muß, gestaltend bei der Weiterentwicklung von Informationssystemen mitzuwirken. Nicht nur die Überwachung kostspieliger EDV-Projekte steht im Vordergrund, sondern auch die Schaffung von informatorischer Transparenz.

Extra resources for Nieron Und Urol in der Behandlung des Harnsteinleidens—ein Rundtischgespräch in Wien am 5. April 1979: Harnsteinsymposien Bonn — Wien

Example text

Dunzendorfer: Physiologisch gesehen - wenn ich mich richtig erinnere - bedeutet das doch auch, daß es sich um eine Veränderung des Membranpotentials handelt. Und deshalb wundere ich mich, wieso Aescin am Darm unter Acetylcholinreizung bei der pharmakologischen Testung überhaupt keine Veränderung des Membranpotentials hervorruft. Deetjen: Es ist nicht gesagt, daß eine diuretisch wirksame Substanz an der Niere das Membranpotential verändern muß. Das kommt ganz auf den Angriffspunkt an. B. hier so, daß der proximale Tubulus, in dem die Hauptvolumenresorption und die Hauptelektrolytresorption stattrmdet, praktisch kein transzelluläres Membranpotential hat.

5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. Tag Abb. 1: Erläuterung im Text A. Hesse. 1 1. 2 3. 4. 6. 7. 8. 9. 10 11 12 13. 14. 15 Tag 5 Abb. L 10 1/ 1\ 9 8 7 6 I 1. 2, 3 4. 5. 6 7 8. Lf'. / 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. Tag Abb. 3: Erläuterung im Text Einzelne Ausreißer möchten wir auf einen Artefakt zUfÜckflihren, zumal der Transport der Urine immer recht schwierig war, und wahrscheinlich nicht möglich war, die Keimfreiheit zu erhalten. Anders ist es schon bei der Harnsäure (Abb. 2). Der Ausgangswert bleibt zunächst konstant.

Das hat aber nichts damit zu tun - wie Herr Prof. Dulce ausftihrte - daß die Antrachinone das Calcium binden, denn wir messen ja das Gesamtcalcium, und da würden wir dies mit erfassen. Es muß sich hier um einen renalen oder um einen Stoffwechseleffekt handeln. Einen ähnlichen Verlauf sehen wir bei der Tagesausscheidung der Oxalsäure (Abb. 4). Der Ausgangswert fällt noch weiter ab. Die Oxalsäure pendelt auf einen niedrigeren Wert ein, der statistisch signifikant unterschiedlich ist zu den Ausgangswerten.

Download PDF sample

Nieron Und Urol in der Behandlung des Harnsteinleidens—ein Rundtischgespräch in Wien am 5. April 1979: Harnsteinsymposien Bonn — Wien by Hanns Ziemer (auth.), G. Gasser, W. Vahlensieck (eds.)


by Michael
4.1

Rated 4.17 of 5 – based on 23 votes