Download e-book for kindle: Motivation, Konflikt und Handlungskontrolle by Priv.-Doz. Dr. Julius Kuhl (auth.)

By Priv.-Doz. Dr. Julius Kuhl (auth.)

ISBN-10: 364269098X

ISBN-13: 9783642690983

ISBN-10: 3642690998

ISBN-13: 9783642690990

Die vorliegende Monographie bietet gegen}ber einf}hrenden B}chern vertiefenden Einblick in Theorien und Ans{tze der Motivationspsychologie undenth{lt neue Modellentwicklungen sowie eine zusammenfassende Darstellung vonverschiedenen Experimenten zur Õberpr}fung dieser Modelle. Das challenge der Handlungssteuerung, zentrales Thema und Schnittstelle der Motivations- und der Kognitionspsychologie, wird vor dem Hintergrundtheoretischer und experimenteller Arbeiten der klinischen, differentiellen, motivations- und sozialpsychologischen Forschung umfassend dargestellt und diskutiert. Ans{tze, die f}r die Fortentwicklung von Theorien der Motivation und Handlungskontrolle besonders bedeutsam sind, stehen dabei im Mittelpunkt.

Show description

Read or Download Motivation, Konflikt und Handlungskontrolle PDF

Similar german_12 books

Opioide und Antagonisten: Klinische Pharmakologie für - download pdf or read online

Urn ehrlich zu sein - dieses Bueh habe ieh eigendieh ffir mieh selbst geschrieben. Wenn guy sich als An thesist seit Jahren ganz besonders mit Problemen der Narkosefiihrung nod der akuten wie ehronischen Sehmerztherapie beschMtigt, bleibt es nieht aus, daB guy die eine oder andere Arbeit zu publizieren beabsiehtigt, Vorlesungen zu halten hat oder daB guy bin nod wieder als Gutaehter in Ansprueh genommen wird.

New PDF release: Rechnungswesen und EDV: 12. Saarbrücker Arbeitstagung 1991

Controlling ist heute ohne EDV-Unterstützung nicht mehr vorstellbar. Dabei darf nicht verkannt werden, daß es eine wesentliche Aufgabe des Controlling sein muß, gestaltend bei der Weiterentwicklung von Informationssystemen mitzuwirken. Nicht nur die Überwachung kostspieliger EDV-Projekte steht im Vordergrund, sondern auch die Schaffung von informatorischer Transparenz.

Extra info for Motivation, Konflikt und Handlungskontrolle

Example text

Obwohl er die subjektive Realisierbarkeit von Handlungen, die wir heute mit dem Erwartungsbegriff beschreiben, zunachst lediglich durch die Beriicksichtigung eines entsprechenden Handlungsbereichs im Lebensraum darstellte (jeder Bereich entspricht einer realisierbaren Handlungsmoglichkeit), fUgte er spater das topologisch unzulassige Konzept der "Wanddicke" (vgl. 1) ein, urn dem Umstand Rechnung zu tragen, daB eine Person auch nicht realisierbare Handlungsalternatiyen "sehen" kann. Die entscheidende Schwierigkeit der topologischen Darstellungsmethode liegt aber sicherlich darin, daB die geometrische Darstellung von Nachbarschaftsbezie- 34 Lewins dynamische Motivationstheorie hungen nicht ausreicht, urn komplexe kognitive Strukturen abzubilden.

Zeigarnik fand bei Reihenhandlungen eine erheblich geringere Behaltungsiiberlegenheit unterbrochener gegeniiber nicht unterbrochenen Tatigkeiten als bei "Endhandlungen". Die Beendigung von Reihenhandlungen scheint vielmehr durch einen sich von Beginn der Tatigkeit an langsam aufbauenden ProzeB der psychischen Siittigung verursacht zu werden. Karsten (1928) lieB ihre Versuchspersonen Reihenhandlungen (Schlagen von verschiedenen Rhythmen mit der Hand) durchfiihren, bis sie trotz leichten Drucks nicht mehr dazu zu bewegen waren weiterzumachen.

Wovon hangt es ab, ob eine Person in der Phase der Handlungsselektion eine Handlung findet, die sie gleichzeitig zwei oder gar mehreren Zielen naher bringt? Eine Person mag zwei zunachst inkompatibel erscheinende Ziele haben, namlich einen Studienfreund zu besuchen und sich fiir eine Examensarbeit vorzubereiten. Ob die Person auf den Gedanken kommt, beide Ziele zu verbinden, also z. B. zu Die Definition def psychologischen Kraft 21 dem Freund zu gehen und ihn fUr eine Diskussion der noch zu bearbeitenden Examensprobleme zu interessieren, hangt sicherlich auch davon ab, ob der erste, beiden Handlungen gemeinsame Handlungsschritt (zum Freund gehen) uberhaupt eine hinreichend hohe Selbstandigkeit im Lebensraum der Person besitzt.

Download PDF sample

Motivation, Konflikt und Handlungskontrolle by Priv.-Doz. Dr. Julius Kuhl (auth.)


by Ronald
4.4

Rated 4.71 of 5 – based on 49 votes