Download PDF by U. Walter, T. Schmidt (auth.), Prof. Dr. Volker Pudel, Prof.: Leitfaden der Ernährungsmedizin

By U. Walter, T. Schmidt (auth.), Prof. Dr. Volker Pudel, Prof. Dr. Manfred J. Müller (eds.)

ISBN-10: 3642803385

ISBN-13: 9783642803383

ISBN-10: 3642803393

ISBN-13: 9783642803390

Der hier vorliegende Band ist die erste Veröffentlichung im Rahmen einer neuen wissenschaftlichen Schriftenreihe der Dr. Rainer Wild-Stiftung. 1991 auf Initiative von Prof. Dr. Rainer Wild gegründet, verfolgt die Stiftung eine aktiveStiftungsarbeit zur Förderung einer ausgewogenen und gesunden Ernährung der Menschen in der industriellen Gesellschaft.
Dem Thema Ernährung kommt auch in der ärztlichen Praxis ein immer größerer Stellenwert zu. Patienten fragen, der Arzt muß antworten. Dieses Buch ist für die Praxis der ärztlichen Ernährungsberatung konzipiert. Wissenschaftler und Kliniker stellen klare und konkrete Handlungsanweisungen zusammen und beantworten Fragen kurz und schlüssig. Das Buch geht Seite für Seite auf die verschiedenen ernährungsabhängigen Krankheiten ein, nennt die wichtigsten Ernährungsempfehlungen und erläutert die Funktion von Vitaminen und Mineralstoffen. Methodische Fragen der Ernährungsberatung werden ebenso angesprochen wie (fast) alle Diäten, nach denen Patienten oft fragen.

Show description

Read Online or Download Leitfaden der Ernährungsmedizin PDF

Best german_12 books

Opioide und Antagonisten: Klinische Pharmakologie für - download pdf or read online

Urn ehrlich zu sein - dieses Bueh habe ieh eigendieh ffir mieh selbst geschrieben. Wenn guy sich als An thesist seit Jahren ganz besonders mit Problemen der Narkosefiihrung nod der akuten wie ehronischen Sehmerztherapie beschMtigt, bleibt es nieht aus, daB guy die eine oder andere Arbeit zu publizieren beabsiehtigt, Vorlesungen zu halten hat oder daB guy bin nod wieder als Gutaehter in Ansprueh genommen wird.

Rechnungswesen und EDV: 12. Saarbrücker Arbeitstagung 1991 - download pdf or read online

Controlling ist heute ohne EDV-Unterstützung nicht mehr vorstellbar. Dabei darf nicht verkannt werden, daß es eine wesentliche Aufgabe des Controlling sein muß, gestaltend bei der Weiterentwicklung von Informationssystemen mitzuwirken. Nicht nur die Überwachung kostspieliger EDV-Projekte steht im Vordergrund, sondern auch die Schaffung von informatorischer Transparenz.

Additional info for Leitfaden der Ernährungsmedizin

Sample text

Mit den speziell fur die glutenfreie Ernahrung hergestellten Lebensmitteln (z. B. Brot- und Backwaren, Teigwaren, Geback) lassen sich die auf der Verbotsliste stehenden Produkte relativ gut ersetzen. Da Gluten im Rahmen der Lebensmittelherstellung aus technologischen Grunden eingesetzt wird, ist besondere Vorsicht geboten bei Wurstwaren, Fischkonserven, Milcherzeugnissen und allen Fertiggerichten bzw. -produkten. Fur die Kennzeichnungspflicht von Gluten gibt es Ausnahmen, so daB die Zutatenliste als verlaBliche Informationsquelle nicht ausreicht.

Kap. 8). Die fur eine unbehandelte Zoliakie (einheimische Sprue) typischen Fettstuhle schwinden im allgemeinen bei einer konsequent glutenfreien Ernahrung. Empfehlungen fur die Ernahrungsberatung 1. Glutenhaltige Lebensmittel meiden (Weizen, Roggen, Gerste, Grlinkern, Dinkel, Hafer und aile daraus hergestellten Erzeugnisse. Vorsicht ist u. a. geboten bei Fertigprodukten, die oft Mehl als Bindemittel enthalten, z. B. ). Erlaubt sind glutenfreie Lebensmittel (Gem lise, Kartoffeln, Obst, Milch, Fleisch, Fisch usw.

A. reichlich in Olivenol enthalten, sind giinstig. Neben Margarine ist auch Butter als Streichfett geeignet. Empfehlung Achten Sie auf den Fettgehalt der Lebensmittel. In vielen ist das Fett nicht ohne weiteres sichtbar. So bestehen zahlreiche Wurstsorten zur Halfte aus Fett. Oberritter 22 Kapitel 3 chen enthalten viel Fett. Bevorzugen Sie fettarme Produkte und sparen Sie an Streich- oder Brat(en)fett. Machen Sie sich die Regeln der "Ieichten Kuche" zu eigen. Benutzen Sie beim Braten beschichtete Pfannen.

Download PDF sample

Leitfaden der Ernährungsmedizin by U. Walter, T. Schmidt (auth.), Prof. Dr. Volker Pudel, Prof. Dr. Manfred J. Müller (eds.)


by Ronald
4.2

Rated 4.87 of 5 – based on 46 votes