Read e-book online Juvenile Osteo-Chondro-Nekrosen: Anhang: Coxa Vara Congenita PDF

By Professor Dr. Max Pöschl (auth.), L. Diethelm (eds.)

ISBN-10: 3642806007

ISBN-13: 9783642806001

ISBN-10: 3642806015

ISBN-13: 9783642806018

Show description

Read Online or Download Juvenile Osteo-Chondro-Nekrosen: Anhang: Coxa Vara Congenita und Protrusio Acetabuli Coxae PDF

Best german_12 books

Opioide und Antagonisten: Klinische Pharmakologie für by Klaus A. Lehmann PDF

Urn ehrlich zu sein - dieses Bueh habe ieh eigendieh ffir mieh selbst geschrieben. Wenn guy sich als An thesist seit Jahren ganz besonders mit Problemen der Narkosefiihrung nod der akuten wie ehronischen Sehmerztherapie beschMtigt, bleibt es nieht aus, daB guy die eine oder andere Arbeit zu publizieren beabsiehtigt, Vorlesungen zu halten hat oder daB guy bin nod wieder als Gutaehter in Ansprueh genommen wird.

Download e-book for kindle: Rechnungswesen und EDV: 12. Saarbrücker Arbeitstagung 1991 by Prof. Dr. A.-W. Scheer (auth.), Professor Dr. August-Wilhelm

Controlling ist heute ohne EDV-Unterstützung nicht mehr vorstellbar. Dabei darf nicht verkannt werden, daß es eine wesentliche Aufgabe des Controlling sein muß, gestaltend bei der Weiterentwicklung von Informationssystemen mitzuwirken. Nicht nur die Überwachung kostspieliger EDV-Projekte steht im Vordergrund, sondern auch die Schaffung von informatorischer Transparenz.

Extra resources for Juvenile Osteo-Chondro-Nekrosen: Anhang: Coxa Vara Congenita und Protrusio Acetabuli Coxae

Example text

77, 370 (1952). : Epiphysiolyse des Speichenkiipfchens. Ortop. Travm. Protez. ]. SMILLIE: Soc. Intern. Chir. Orthop. 1957, p. 578. SMITH, L. : Activated ergostrol in radiation sickness. Amer. J. Roentgeno!. 22, 317-322 (1929). SMITH, 1\1. G. : Osteochondritis of the humeral capitulum. J. Bone Jt Surg. B 46, 50 (1964). SONNTAG: Mschr. Unfallheilk. 397 (1940). STEWART, W. : J. Bone Jt Surg. 14, 413 (1933). : Freie Kiirper im Ellenbogengelenk. Verh. chir. Ges. 95-96 (1934). - "Ober einzelne freie Kiirper im Ellenbogengelenk.

HEGEMANN berichtet iiber einen lljahrigen Jungen, der nach einer Prellung des Ellenbog ens in die Klinik gekommen war. Keine Bewegungseinschrankung, oberflachliche Schiirfwunden an der Ellenbogenhaut. Die Rontgenaufnahme des linken Ellenbogens am Unfalltage (Abb. 19) ergibt keine Fraktur oder Luxation, jedoch eine Gesamtdeformierung des Radiuskopfchens mit aufgehobener normaler Spongiosastruktur, cystischen Aufhellungen und unregelmaBigen Verdichtungsherden. Wahrend in diesem FaIle HEGEMANNs, in gleicher Weise wie bei einem seiner FaIle von Walzennekrose, das Trauma lediglich mithal£, eine schon bestehende Nekrose aufzudecken, zeigt DE CUVELAND einen Patienten, bei dem ein vor ca.

HORVATH und KAKOSY bei Motorsagebedienern pseudocystische und nekrotische Veranderungen am distalen Ellen- und Speichenende, worunter sich auch Abstumpfungen der ulnaren Kante des distalen Speichenendes und Verformungen des Ellengriffels befanden. Die Knochenstruktur war meistens rarefiziert. Weitaus am haufigsten war von der Arthrose das distale Radio-Ulnargelenk befallen (s. 44). Der Fall von DE CUVELAND (S. 30) erinnert stark an eine primare oder sekundare Osteochondrosis dissecans. Am radialen Rand des Processus styloideus radii kommt die Quervainsche Tendinitis stenosans vor, die an der Rinne der Sehnenscheide des Abductor pollicis longus und Extensor pollicis brevis infolge entziindlicher Verdickung der Sehnenscheide Randaufrauhungen, aber auch einen oberflachlichen Knochenabbau verursachen kann (Abb.

Download PDF sample

Juvenile Osteo-Chondro-Nekrosen: Anhang: Coxa Vara Congenita und Protrusio Acetabuli Coxae by Professor Dr. Max Pöschl (auth.), L. Diethelm (eds.)


by George
4.3

Rated 4.63 of 5 – based on 8 votes