Helmut Laux's Entscheidungstheorie II: Erweiterung und Vertiefung PDF

By Helmut Laux

ISBN-10: 3540191844

ISBN-13: 9783540191841

ISBN-10: 3662070413

ISBN-13: 9783662070413

Dieses Lehrbuch gibt eine gr?ndliche Einf?hrung in die Entscheidungstheorie. Der Band "Grundlagen " behandelt die elementaren Aussagen der Theorie zur Konstruktion und Beurteilung von Entscheidungsmodellen. Im vorliegenden Band "Erweiterung und Vertiefung" werden zun?chst speziellere Problemstellungen der Theorie der Individualentscheidung behandelt: Bernoulli-Prinzip und zustandsabh?ngige Nutzenfunktionen, die Messung subjektiver Wahrscheinlichkeiten bei zustandsabh?ngigen Nutzenfunktionen, Versicherungen und Gl?cksspiele im Licht des Bernoulli-Prinzips, Bewertung von Informationen bei Nichtrisikoneutrali?t. Im Anschlu? daran wird das challenge der Entscheidungsfindung in Gruppen analysiert. Insbesondere werden die Elemente des Entscheidungsprozesses in Gruppen (Informationsproze? und Abstimmung) dargestellt und die Problematik eines "Fairen Interessenausgleichs" in Gruppen diskutiert. Schlie?lich wird das challenge der Delegation von Entscheidungen behandelt. Untersucht wird dabei vor allem die Problematik der Zielvorgabe und der Bildung eines optimalen Entscheidungsgremiums.

Show description

Read or Download Entscheidungstheorie II: Erweiterung und Vertiefung PDF

Similar german_5 books

Egon Börger's Berechenbarkeit Komplexität Logik: Algorithmen, Sprachen und PDF

Endlich liegt der ,,Klassiker" der Theoretischen Informatik, der Studenten und Forschern ein unentbehrliches Standardwerk ist, in neuer Auflage vor.

Download e-book for iPad: Das Mathematica Arbeitsbuch by Elkedagmar Heinrich, Hans-D. Janetzko

Nachdem Computeralgebra-Pakete wie Mathematica immer mehr Verbreitung finden, entsteht oft die Frage, welche mathematischen Probleme damit überhaupt angegangen werden können. Dieses Buch beschreibt die Mathematik, wie sie Studierende an Fachhochschulen oder Universitäten brauchen, an vielen Beispielen mit Hilfe von Mathematica.

Bestimmen des Bürstenverhaltens anhand einer Einzelborste by Klaus Przyklenk PDF

Die vorliegende Dissertation entstand wahrend meiner Tatig keit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer - In stitut fur Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart. Herrn Professor Dr. -Ing. H. -J. Warnecke, dem Direktor des IPA und Leiter des Instituts fur Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb der Universitat Stuttgart, bin ich fur seine wohlwollende Unterstutzung und Forderung sowie fur die wertvollen Hinweise zu der Arbeit zu grossem Dank ver pflichtet.

Extra resources for Entscheidungstheorie II: Erweiterung und Vertiefung

Example text

Der Situation "keine Vermögens änderung " (repräsentiert durch den Abszissenwert Null) entspricht ein Nutzenwert von Null. 13 Bei Teilnahme an der Wette entsteht 13) Da die Nutzenfunktion nur bis auf eine positiv lineare Tranfsormation eindeutig bestimmt ist, kann sie stets so dargestellt werden, daß sie durch den Nullpunkt des Koordinatensystems verläuft. 40 entweder eine Vermögenseinbuße in Höhe des Einsatzes Ps oder ein Vermögenszuwachs in Höhe von 1000-P s . h. also mit Null). 9) O. 10) Wegen U(-P~)

Denn der Nutzenwert des Gewinnes ist dann ebenfalls vom Umweltzustand abhängig: Während bei Alternative I der Gewinn genau dann erzielt wird, wenn der Umweltzustand Ss eintritt, werden bei Alternative 11 die 1000 DM möglicherweise auch bei Eintreten einel anderen Umweltzustandes gewonnen, in dem die Geldeinheiten einen höheren oder niedrigeren Nutzen erbringen als im Umweltzustand Ss' Die Problematik einer Vernachlässigung dieses Sachverhaltes wird beson- 38 ders deutlich, wenn angenommen wird, der Entscheider würde mit dem Gewinn Einheiten eines bestimmten Gutes erwerben, dessen Preis vom eintretenden Umweltzustand abhängt.

Die subjektive Wahrscheinlichkeit, die der Entscheider tatsächlich dem Umweltzustand S1 zuordnet, ist jedoch niedriger als 0,8. Da seine Nutzenfunktion zustandsabhängig ist, impliziert seine Indifferenz zwischen Alternative I und Alternative 11 die Äquivalenz der folgenden Wahrscheinlichkeitsverteilungen (wobei zunächst noch offen ist, wie hoch die Wahrscheinlichkeiten w(S1) und w(S2) sind): Alternative 11 Alternative I Abb. 2) aufgeführten Nutzenwerte kann man sich etwa vorstellen, S1 (bzw. S2) repräsentiere den Umweltzustand "die Sonne scheint" (bzw.

Download PDF sample

Entscheidungstheorie II: Erweiterung und Vertiefung by Helmut Laux


by Mark
4.1

Rated 4.57 of 5 – based on 48 votes