Der Herzinfarkt: Zirkadiane Variation, Auslöser und by Stefan N. Willich PDF

By Stefan N. Willich

ISBN-10: 3642854125

ISBN-13: 9783642854125

ISBN-10: 3642854133

ISBN-13: 9783642854132

Noch immer sterben über die Hälfte aller Patienten in direkter Folge eines Herzinfarktes. Eine wichtige Ursache hierfür ist die derzeitige begrenzte Möglichkeit der Prävention. Es fehlen die Kenntnisse der Übergangsphase von chronischer Herzkrankheit zum akuten Herzinfarkt. In diese Wissenslücke stößt dieses Buch. Ausgehend von der zirkadianen version des Herzinfarktes - er tritt morgens dreimal häufiger auf als zu anderen Tageszeiten - stellt es die zugrundeliegenden möglichen auslösenden Mechanismen und die pathophysiologischen Abläufe dieser Erkrankung dar. Es informiert zudem über die aktuellen Konzepte zu den Risikofaktoren. Somit steht dem Leser das gesamte Gebiet der auslösenden section des Herzinfarktes erstmals in einer Monographie zur Verfügung.

Show description

Read Online or Download Der Herzinfarkt: Zirkadiane Variation, Auslöser und Prävention PDF

Best german_12 books

Download e-book for kindle: Opioide und Antagonisten: Klinische Pharmakologie für by Klaus A. Lehmann

Urn ehrlich zu sein - dieses Bueh habe ieh eigendieh ffir mieh selbst geschrieben. Wenn guy sich als An thesist seit Jahren ganz besonders mit Problemen der Narkosefiihrung nod der akuten wie ehronischen Sehmerztherapie beschMtigt, bleibt es nieht aus, daB guy die eine oder andere Arbeit zu publizieren beabsiehtigt, Vorlesungen zu halten hat oder daB guy bin nod wieder als Gutaehter in Ansprueh genommen wird.

Rechnungswesen und EDV: 12. Saarbrücker Arbeitstagung 1991 by Prof. Dr. A.-W. Scheer (auth.), Professor Dr. August-Wilhelm PDF

Controlling ist heute ohne EDV-Unterstützung nicht mehr vorstellbar. Dabei darf nicht verkannt werden, daß es eine wesentliche Aufgabe des Controlling sein muß, gestaltend bei der Weiterentwicklung von Informationssystemen mitzuwirken. Nicht nur die Überwachung kostspieliger EDV-Projekte steht im Vordergrund, sondern auch die Schaffung von informatorischer Transparenz.

Extra info for Der Herzinfarkt: Zirkadiane Variation, Auslöser und Prävention

Example text

000 Mannern (152). 44 niedrigen Cholesterinwerten ungefiihr doppelt, bei Werten tiber 300 mg/dl mindestens viermal so hoch. Unklar ist jedoch, ob es einen definierbaren Schwellenwert gibt, ab dem das Risiko einer koronaren Herzkrankheit ansteigt. Obwohl bei Erwachsenen der Normalbereich oft bis zu einem Wert von 200 mg/dl definiert wird, scheint es bereits ab 150 mg/dl zu einem geringen Anstieg des Erkrankungsrisikos zu kommen. Nicht vollstiindig gekliirt ist, welche Faktoren das Cholesterinrisiko am besten widerspiegeln.

E. Ernahrungsprogramme oder Antirauchkampagnen. Die Hochrisikostrategie zielt dagegen auf die Risikofaktorintervention nur bei den Patienten ab, bei denen ein deutlich erhohtes Risiko besteht. Diese typisierten Ansatze, die sich deutlich in der gesundheitspolitischen Auswirkung unterscheiden, sollten als erganzende Strategien zur Risikofaktormodifikation betrachtet und eingesetzt werden. 1m folgenden werden einige ausgewahlte Aspekte zu bekannten oder moglichen langfristigen Risikofaktoren des Herzinfarktes dargestellt.

Dies gilt besonders filr Patienten, die nur unregelmaBig aktiv sind, wahrend sich bei Patienten, die angaben, regelmaBig korperlich aktiv zu sein, kein deutlich erhohtes Infarktrisiko nach Anstrengung ergab. Spezifische Aktivitaten und der Ort zu Beginn des Ereignisses unterschieden sich zwischen Patienten und Kontrollpersonen nicht signifikant (Tabelle 11). 20,-----------------------------------------------, 15 +----------- Q) -E -E 10 5 o SON MON DIE MIT DON FRE SAM Wochentag Abb. 26. In der Augsburger Patientengruppe traten Herzinfarkte am Montag und Freitag haufiger auf als an anderen Wochentagen (P < 0,05).

Download PDF sample

Der Herzinfarkt: Zirkadiane Variation, Auslöser und Prävention by Stefan N. Willich


by Kevin
4.1

Rated 4.74 of 5 – based on 10 votes