Download PDF by Kohl, Bastian, Neizel (auth.), Studiendirektor a. D. Josef: Baufachkunde: Grundlagen

By Kohl, Bastian, Neizel (auth.), Studiendirektor a. D. Josef Forster, Studiendirektor Helmut Meyer, Oberstudienrat Artur Wanner, Oberstudienrat Wolfgang Wettengel (eds.)

ISBN-10: 3322918378

ISBN-13: 9783322918376

ISBN-10: 3322918386

ISBN-13: 9783322918383

Der Grundlagenband enthält alle wichtigen Lerninhalte des 1. Ausbildungsjahres (Grundstufe) für die Berufe des BauAusbV und aller weiteren Bauberufe. Darüber hinaus gibt das Buch einen Anriss des Lernstoffs für das 2. Ausbildungsjahr von Maurer, Beton- sowie Stahlbetonbauer und ist damit auch ein sinnvoller Übergang zur Baufachkunde "Hochbau".

Über 500 Abbildungen, zahlreiche Tabellen und mehr als 800 Aufgaben helfen bei der Erarbeitung des nötigen Basiswissens. Einfache Versuche veranschaulichen die physikalischen, chemischen und technischen Grundlagen. Viele Beispiele und zusammenfassende Merksätze dienen der Festigung. Aufgaben am Ende eines jeden Abschnittes erleichtern die Wiederholung.

Show description

Read or Download Baufachkunde: Grundlagen PDF

Similar german_5 books

Download e-book for kindle: Berechenbarkeit Komplexität Logik: Algorithmen, Sprachen und by Egon Börger

Endlich liegt der ,,Klassiker" der Theoretischen Informatik, der Studenten und Forschern ein unentbehrliches Standardwerk ist, in neuer Auflage vor.

Elkedagmar Heinrich, Hans-D. Janetzko's Das Mathematica Arbeitsbuch PDF

Nachdem Computeralgebra-Pakete wie Mathematica immer mehr Verbreitung finden, entsteht oft die Frage, welche mathematischen Probleme damit überhaupt angegangen werden können. Dieses Buch beschreibt die Mathematik, wie sie Studierende an Fachhochschulen oder Universitäten brauchen, an vielen Beispielen mit Hilfe von Mathematica.

New PDF release: Bestimmen des Bürstenverhaltens anhand einer Einzelborste

Die vorliegende Dissertation entstand wahrend meiner Tatig keit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer - In stitut fur Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart. Herrn Professor Dr. -Ing. H. -J. Warnecke, dem Direktor des IPA und Leiter des Instituts fur Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb der Universitat Stuttgart, bin ich fur seine wohlwollende Unterstutzung und Forderung sowie fur die wertvollen Hinweise zu der Arbeit zu grossem Dank ver pflichtet.

Additional info for Baufachkunde: Grundlagen

Sample text

Das Schiffchen ist um die aufgenommene Menge Sauerstoff schwerer geworden. Zugleich hat das Volumen der Luft um '/5 abgenommen. Der nicht verbrauchte Teil der Luft ist Stickstoff. Sauerstoff ist das häufigste und eines der wichtigsten Elemente. Er kommt in freiem Zustand in der Atmosphäre vor, gebunden in zahlreichen Verbindungen. Sauerstoff hat weder Farbe noch Geruch oder Geschmack. Er ist ein Gas, etwas schwerer als Luft, nicht brennbar, unterhält aber die Verbrennung und verbindet sich leicht mit fast allen Grundstoffen.

Nennen Sie die Einheiten der Masse. 13. Womit wird die Eigenlast gemessen? 14. Woran erkennt man bei festen Körpern die Wirkung der Kohäsion? 15. Nennen Sie Baustoffe mit großer Kohäsion? 16. Woran ist zu erkennen, daß die Kohäsion bei Flüssigkeiten gering ist? 5. Was versteht man unter der Dichte eines Körpers? 17. Was versteht man unter Adhäsion? 6. Nennen Sie die Einheit der Dichte. 7. Wie wird die Dichte rechnerisch ermittelt? 18. Warum beeinflussen unsaubere und staubige Berührungsflächen zweier Körper die Anhangskraft?

Hinweise für die Bauarbeit. Wegen ihrer großen Zugfestigkeit werden Stahl und Holz für die auf Biegung beanspruchten Bauteile gewählt. Bei Stahlträgern wird die Biegefestigkeit noch durch ihre Formgebung erhöht (z. B. I-Form). Stahlbetonbalken erhalten durch die unten eingelegten Tragstäbe eine große Zugfestigkeit und durch den Beton große Druckfestigkeit. Holzbalken und Dachsparren haben stets einen rechteckigen Querschnitt und werden hochkant verlegt. Wellenförmig geformte Platten sind biegefester als ebene.

Download PDF sample

Baufachkunde: Grundlagen by Kohl, Bastian, Neizel (auth.), Studiendirektor a. D. Josef Forster, Studiendirektor Helmut Meyer, Oberstudienrat Artur Wanner, Oberstudienrat Wolfgang Wettengel (eds.)


by John
4.0

Rated 4.67 of 5 – based on 49 votes